Kopfschmerz- und Migränetherapie nach Kern

Das Therapiekonzept:

 

Durch die Schmerzbeschreibung des Patienten können die Kopfschmerzen und Migränesymptome, durch Palpation genau lokalisiert und die Schmerzqualitäten den ursächlichen anatomischen Strukturen zugeordnet werden.

Auf dieser Basis ist es dann möglich, die Schmerzsymptome in folgenden anatomischen Strukturen gezielt zu behandeln:

Muskulatur im Schulter-, Nacken- und Kopfbereich

Tonussenkung, Muskelstärkung

Periost und Golgistimulation

Ischämische Schmerzreduktion

Dermatome und Faszien

Release

Lymphgefäßsystem

Entstauung

Blutgefäße

Freie Pulsation

Suturen

Mobilisation

Beweglichkeit der HWS

Mobilisation und Kräftigung

 
Anleitung zur Selbsthilfe

 

Begleitend zur körpertherapeutischen Behandlung werden die Patienten mit verschiedenen Entspannungstechniken, sowie Übungen, die die Beweglichkeit der HWS verbessern sollen, angeleitet.

 
Vorteile dieser Therapie für den Patienten

 

  • Diese Therapie ist ein natürliches Behandlungskonzept mit hoher Erfolgsquote, jedoch ohne schädliche Nebenwirkung!
  • Sie ist seit 12 Jahren in der Praxis erprobt und ein Netzwerk von ca. 1500 Therapeuten wenden diese Therapie bereits zum Wohle ihrer Patienten erfolgreich an.
  • Die Therapie ist als Privatleistung vergleichsweise finanziell preiswert.