Was ist Ergotherapie?

Definition

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.
Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.
(DVE 08/2007)

 
Ziel

Das Ziel der Ergotherapie ist es, die alltagsgerechte Anwendung der vorhandenen bzw. wiedererlangten Kompetenzen zu fördern sowie ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und die größtmögliche Selbstständigkeit in allen Bereichen der persönlichen und beruflichen Lebensführung zu erreichen und zu erhalten.

 
Grundsatz

Der Grundsatz der Ergotherapie ist die ganzheitliche Behandlung des Patienten. Das bedeutet, den Menschen nicht isoliert mit seinen Symptomen zu betrachten, sondern die gesamte Persönlichkeit in Bezug auf das soziale Umfeld wie Familie, Schule, Kindergarten und Arbeitsplatz zu berücksichtigen.